Ausführliche Berichte 2012

Unbenannt12Kennenlernabend 21.11.2012

…fand am Mittwoch den 21.11.2012 unser AEGEE-interner Kennenlernabend im Keller der ESG statt.

Bei Bier, reichlich Glühwein allerlei Knabbereien, lustigen Spielen wie zum Beispiel „Speeddating“ oder auch „Ring of Fire“, lauter Musik und viel Plauderei, verbrachten wir einen langen und spaßigen Abend zusammen!

Leider waren nicht so viele neue Mitglieder da, wie wir erhofft hatten. Darum freuen wir uns umso mehr auf einen erneuten Kennenlernabend im Sommersemester 13 mit hoffentlich vielen neuen Gesichtern.

Unbenannt6Austausch mit AEGEE Amsterdam 16.-19.11.2012

Am Freitag, den 16.11.2012 kam es endlich zu einem Wiedersehen zwischen den Teilnehmern des AEGEE Bamberg – Amsterdam Austauschs 2012.

Die Amsterdamer empfingen uns am Abend sehr herzlich und mit leckerem Essen in der WG von Selma und José, welche in den nächsten Tagen unser Zuhause sein sollte. Nach einem kurzen Zusammensitzen und Abladen des Gepäcks ging es dann gemeinsam mit den Mitgliedern von AEGEE Amsterdam nach einem kurzen Stadtrundlauf ins „Red Light District“. Nach einer interessanten Tour landeten wir in einer Bar bei gutem niederländischen Bier und lustigen Gesprächen. Den Rest der Nacht verbrachten wir dann in einem kleinen Club mit sehr abwechslungsreicher Musik und außergewöhnlichen Tanzeinlagen…

Am Samstagmorgen startete das Programm trotz langer Partynacht pünktlich um 10.00Uhr. Unsere fleißigen Gastgeber hatten das typisch niederländische Frühstück mit Toast-Streuseln und Würstchen im Schlafrock schon vorbereitet. Dann startete die große Stadtführung am Hauptbahnhof. Von den belebten Straßen über Geheimtipps, dem Anne Frank Museum und dem wunderschönem Brückenviertel haben wir nichts ausgelassen. Das Highlight der Tour war allerdings der Besuch im Käseladen. Wir haben wohl alle erdenklichen Käsesorten mit Trüffel, Kümmel,…  probiert und natürlich auch als Souvenir mitgenommen.

Am späten Nachmittag hatten wir dann noch Zeit ein bisschen einzukaufen und den schönen Cafés in Amsterdam einen Besuch abzustatten. Das Abendprogramm fand diesmal im Norden Amsterdams in einem Wohnheim statt. Erst mal gab es eine typisch niederländische Spezialität in der großen Gemeinschaftsküche: Kartoffelbrei mit Endiviensalat und Rauchwurst.

Danach startete das legendäre Nikolausspiel. Jeder von uns sollte im Vorneherein drei kleine Geschenke mitbringen. Denn in Amsterdam kommt der Nikolaus bereits am 18.11.12 an und bleibt dann bis zum 06.12.12 um jede Woche kleine Geschenke zu verteilen. In den Niederlanden wird der Weihnachtsabend selbst nicht so groß gefeiert wie der 06.12.!

Für das Spiel benötigt man nur die Geschenke und einen speziellen Würfel, auf dem verschiedene Aktionen wie „packe ein Geschenk aus“  „klau ein Geschenk“  oder „jeder rutscht einen Stuhl nach rechts“ beschrieben sind. Somit würfelt jeder reih um und die Geschenke werden verteilt, getauscht, geklaut oder verschenkt – je nachdem wie der Zufall entscheidet. Nach einer gewissen Zeit endet das Spiel und jeder darf die Geschenke behalten, die dann an seinem Platz liegen. Zum Glück ging bei uns keiner leer aus! Nach dem Auspacken der Geschenke kam so einiges zum Vorschein wie Tassen, Schokolade, Mundwasser, Socken, Stifte, Adventskalender, Bilderrahmen,…

Nach dem lustigen Spiel begann die „European Night“. Wir hatten aus Deutschland Jägermeister, Wein, Salzstangen und Christstollen dabei als typische Symbole für unser Land. Um 24.00Uhr gab es noch Kuchen und Kerzen, da zwei der Mitglieder Geburtstag hatten und das wurde dann im Anschluss noch feucht fröhlich in mehreren Bars und Clubs gefeiert. Ein sehr schöner Abend mit interessanten Gesprächen und Austausch von Traditionen.

Vor der Abreise am Sonntag gab es wieder ein tolles Frühstück und ein kleines Geschenk im Schuh!

Es war ein tolles Erlebnis, das unbedingt wiederholt werden muss!

Unbenannt11

Politisches Event Kasachstan – 14.11.12

Astana ist die Hauptstadt von…? Kasachstan. Und Kasachstan liegt in … ? Zentralasien.  Viel mehr wissen die meisten Leute nicht über das neunt-größte Land der Welt mit rund 17 Millionen Einwohnern. Um dagegen etwas zu unternehmen hielten AEGEE Bamberg und die Jungen Europäer Bamberg e.V. eine Veranstaltung über Kasachstan mit dem Thema: „Europa und die Welt“: Europa und Zentralasien am Wendepunkt: Beziehungen zwischen Deutschland und Kasachstan. Das Ziel war es junge Leute für Kasachstan zu begeistern, ihnen zu zeigen was es ausmacht aus diesem Land zu kommen, die Kultur kennen zu lernen und einfach dieses Land in Erinnerung zu behalten. Als ein neues unabhängiges eigenständiges Land, was die Sowjetherrschaft 1991 überwunden hat.

Für diese Veranstaltung am 14.11.12 luden wir den Generalkonsul Akhat Alpysbayev der Republik Kasachstan aus Frankfurt am Main ein sowie einige Politiker wie Dr. Ingo Friedrich, MdEP, Europa-Abgeordneter der EVP und ehemaliger Vizepräsident des Europäischen Parlaments (EM 2006), Dr. jur. Christine Schmidt, Juristin im Referat für Zentrale Steuerung und Personalwesen – Rechtsabteilung und EU-Beauftragte der Stadt Bamberg sowie Marc Frings vom Teams Asien und Pazifik der Konrad-Adenauer-Stiftung. Damit wollten wir Kasachstan aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten.

Durch die rechtliche Grundlage für die Beziehungen zwischen Kasachstan und der EU bekamen wir einen Eindruck in wie weit die bspw. wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der EU und Kasachstan ausbaufähig wären. Durch die hohen Ölvorkommnisse in Kasachstan und die zurzeit sehr hohen Ölpreise wäre ein  wirtschaftlicher Austausch gegen bspw. fortgeschrittene Technologie von Europa aus denkbar.  Aber für uns waren nicht nur die wirtschaftlichen Aspekte wichtig, sondern eben auch soziale Dinge wie z.B. das Bildungssystem, dazu wurde von einem der zwei Konsule eine Rede gehalten.

Nach der regen Diskussion gab es am Ende noch traditionelles kasachisches Essen und Trinken, das bestand aus Stutenmilch und Bayrsak, einem sauren Hefeteig und noch deutschen Kleinigkeiten.

Unbenannt7AGORA Budapest –30.10-4.11.12

AGORA Budapest – das alljährliche fünftägige AEGEE-Mitgliedertreffen auf europäischer Ebene. Die Herbst AGORA 2012 fand dieses Jahr im Oktober in Ungarns wunderschöner Hauptstadt statt.

Es handelt sich hierbei um die Vollversammlung, welche alle sechs Monate stattfindet und zu der alle AEGEE Antennen eingeladen sind, um dort über allgemeine Kandidaturen, Satzungsänderungen und anstehende Projekte abzustimmen. Klingt unspannend?? Ist es aber ganz und gar nicht.

Nach einer geruhsamen Nacht mit ca. 1000 weiteren AEGEE Mitgliedern aus über 40 verschiedenen Ländern in einer Großraumturnhalle, nimmt man gemeinsam das Frühstück ein, bevor die erste Gemeinschaftskonferenz mit einem fröhlichen „Gangnam Style“ eingeläutet wird; nach der Mittagspause stehen zahlreiche Workshops zum Thema Projektmanagement, Soft Skills und europäische Integration zur Auswahl.  Am Abend feiert man mit den unterschiedlichsten Nationen in den nächsten Morgen. Die Partys stehen jeweils unter einem spektakulären Moto – und Spaß ist somit garantiert!

Aber dieses Event lohnt sich aufgrund des internationalen Partyerlebnisses, sondern auch um die Organisationsstruktur von AEGEE kennenzulernen, einen Überblick über die unzähligen Möglichkeiten sich auf Europaebene zu engagieren zu gewinnen und nicht zuletzt an vorderster Front bei wichtigen Entscheidungen mitzuwirken. Eine Erfahrung, die jedes AEGEE Mitglied einmal gemacht haben sollte!

 

Unbenannt1Amsterdam-Austausch Part One- Die Amsterdamer zu Besuch in Bamberg 25.-28.10.12

Bamberg ist schön. Amsterdam auch. Und schon war sie da, die Idee einen Austausch mit der Amsterdam Antenne durchzuführen.  Am 25.10.2012 kamen dann 9 gutgelaunte, feiererprobte und sehr unterhaltsame Amsterdamer in Bamberg an und wurden nach einem gemeinsamen Abendessen erst mal den üblichen Aegee-Kennelernspielenritualen  unterworfen, bevor es dann nach ab in die Altstadt zum Feiern ging. Das Wochenende über  boten wir dann ein buntes Programm mit Stadtralley, Bierdiplom, Europäischem Abend und Weißwurstfrühstück. Natürlich wurde nicht nur gefeiert, sondern auch Erfahrungen über Aegee ausgetauscht, was  besonders interessant war, da  doch erhebliche Unterschiede zwischen einer relativ kleinen Antenne  wie Bamberg und einer sehr Großen wie Amsterdam bestehen. Die Besucher ließen sich  auch weder vom Rauchbier noch vom schlechten Wetter  einschüchtern und bedankten sich mit super Stimmung, bevor es dann am Montag früh wieder zurück ging um sich natürlich sofort in die Vorbereitungen für unseren anstehenden Besuch zu stürzen 😉 DANKE Agee Amsterdam für ein tolles Wochenende!

 

Unbenannt2Summer University – 30.7-3.8.2012

Stil: unterhaltsam – Märchenstil

Sprache: deutsch – voll assi deutsch, monhemarisch

Tag 1 –Tuchfühlung 😀 :An einem Sonntag im August machten sich 25 Studenten aus den verschiedensten Ecken Europas auf, in die schöne Stadt Bamberg. Nach der Ankunft wurde erstmal das Quartier bezogen, bevor wir uns nach einer kleinen Stärkung auf spannende Kennenlernspiele 😉 freuen durften.  Danach stürzten wir uns gemeinsam ins bamberger Nachtleben.

Tag 2 – Auf den Spuren der deutschen Sprache und der bamberger Sehenswürdigkeiten:Nach einer Einführung in die Tücken der deutschen Sprache, durften unsere Gäste in Form einer Really die schönsten Ecken Bambergs erkunden. Nach einem Zwischenstopp auf dem Keller konnten wir, wieder gestärkt, das Abendprogramm angehen – eine Party unter dem Motto „Zeitreise“.

Tag 3 – Balanceakt in schwindelerregenden Höhen:An diesem Tag stand der Hochseilgarten auf dem Plan. In schwindelerregenden Höhen konnte jeder seine Grenzen austesten und auch mal überschreiten – ein unvergesslicher Vormittag. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung, um dann einen ausgedehnten Spaziergang mit Fackeln zur Altenburg zu bestreiten.

Tag 4 – Liebe geht bekanntlich durch den Magen: Natürlich kann man nicht behaupten Bamberg kennengelernt zu haben, ohne in Genuss der bayerischen Spezialität gekommen zu sein. So starteten wir mit einem deftigen Weißwoschtfrüahstück in den Tag. Danach konnte sich jeder kreativ im Theaterworkshop austoben. Das Beste zum Schluss: ein Abschiedsgrillen auf der Jahnwiese mit Volleyball, Fußball, Slackline und natürlich flüssigem Gold aus der Heimat.

Tag 5 – und die Reise geht weiter nach Mannheim und Karlsruhe 🙂

 

Unbenannt9Politischer Länderabend- Der (un)bekannte Westen: Zwergstaaten 02.07.2012

Nach dem großen Erfolg des Länderabends 2011 zu Ukraine, Moldau und Aserbaidschan startete AEGEE Bamberg e.V. ein neues Projekt, bzw. einen neuen Länderabend. Aber diesmal mit dem Blick auf westeuropäische Länder, die uns nicht ganz bekannt sind. Der neue politische Abend oder Länderabend wurde diesmal zum Thema „Der (un)bekannte Westen: Zwergstaaten“ gewidmet. Nach dem Blick auf osteuropäische Länder im letzten Jahr standen dieses Mal der Vatikan, Malta und Andorra im Fokus.

Folgende Experten konnten für die Vorträge gewonnen werden:

– Herr Dr. Christian Dölle (Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Universität Passau) und Dr. Christian Lange (Akademischer Rat für die Fachwissenschaften Katholische Theologie, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg) mit den Vorträgen zum Vatikan

– Herr Prof. Dr. Manfred Krug (Lehrstuhl für Englische Sprachwissenschaft einschließlich Sprachgeschichte, Otto-Friedrich-Universität Bamberg) und Michaela Hilbert, M.A. (Englische Sprachwissenschaft / Sprachpraxis, Otto-Friedrich-Universität Bamberg) mit den Vorträgen zu Malta

– Herr Prof. Dr. Hans-Ingo Radatz (Professur für Romanische Sprachwissenschaft mit Schwerpunkt Hispanistik, Otto-Friedrich-Universität Bamberg) und Herr Prof. Dr. Enrique Rodrigues-Moura (Professur für Romanische Literaturwissenschaft/Hispanistik, Otto-Friedrich-Universität Bamberg) mit den Vorträgen zu Andorra.

Die Experten haben zu unterschiedlichen Themen, unter anderem über die politische, soziale, kulturelle und wirtschaftliche Lage in den Zwergstaaten, aber auch zu deren Beziehungen zu Deutschland und der EU gesprochen. Nach jedem Vortrag bestand die Möglichkeit zur Diskussion und zur Klärung von Fragen. Der Abend wurde durch ein kleines Buffet abgerundet.

Unbenannt4Ausflug nach Augsburg mit den Erasmusstudenten

Es war ein mal vor langer langer Zeit eine florierende Stadt namens Augsburg. Ein Grüppchen mutiger Erasmus-Studenten getraute sich mit ihren Tutoren auf eine waghalsige Reise um diesen Ort aufzusuchen. Den Spuren längst vergangener Zeiten folgend, führten die Stadtbewohner die Fremdlinge durch verwinkelte Gässchen, vorbei an Kirchtürmen und gluckernden Bächen. Ein Raunen durchlief beim Betreten des Goldenen Saals die Runde, als sie die Pracht dieses wundersamen Ortes erblickten.

Noch gebannt von dem Erlebten ließen sich die Reisenden erschöpft in einer schattigen Schenke nieder, um bei hiesig flüssig Brot den Nachmittag zu genießen. Dem Ruf der Augsburger Erasmus-Studenten folgend begaben sich die Bamberger Abenteuerer anschließend in luftige Höhen zur Sonnenanbetung. Als der rote Feuerball langsam hinter dem Horizont verschwand, machte sich der Trupp müde und zufrieden auf die Rückreise in die heimischen Gefilde.

Unbenannt5.1Erasmus Parties!

Jedes Semester organisiert AEGEE-Bamberg für alle Partyfreunde mehrere Erasmus feiern in den angesagtesten Klubs Bamberg mit DJ’s und Musik aus aller Welt! Für jeden ist was dabei. Hier oder auf der Homepage aktuelle infos!

UnbenanntInfoabende

Jedes Semester organisiert AEGEE-Bamberg für interessierte mehrere Infoabende in gemütlicher Runde. Für aktuelle Infoabend Termine bitte auf der Homepage oder auf Facebook nachschauen!