AEGEE History and Structure

AEGEE wurde bereits 1985 in Paris gegründet als ein Diskussionsforum für junge Europäer, die ihre Meinungen und Ansichten zu der Zukunft Europas präsentieren konnten und in dem ihren Worten Gehör verschafft wurde. In den folgenden Jahren etablierten sich überall in den westlichen Städten Europas neue lokale Initiativen. Begleitet durch den politischen Umschwung wurden ab 1989 auch  mitteleuropäische Studierende in den Foren akzeptiert und bekamen die Chance etwas zu verändern. Seit 1996 sitzt das Hauptquartier von AEGGE Europe in Brüssel, hat um die 15.000 Mitglieder in über 240 europäischen Städten, von Helsinki bis nach Ankara und von Barcelona bis nach Moskau.

                         

Das besondere an AEGEE ist die europäische Struktur. Um zu Vermeiden, dass physische und mentale Barrieren zum europäischen Level entstehen, gibt es keine übergreifende nationale Verwaltungseinheit. Die lokalen Hochschulgruppen, Antennen genannt, arbeiten selbstständig und oft in Zusammenarbeit mit anderen Antennen. Das Comité Directeur ist die europaweite Zentrale in Brüssel, die die Aktivitäten der lokalen Gruppen koordiniert, unterstützt und ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht. Es ist der europäische Vorstand, der AEGEE in der Europäischen Union repräsentiert und dessen Interessen vertreten.